Zornhut

HEMA GLOSSAR
Eine Hut (Grund- bzw. Ausgangsstellung) im Langen Schwert, bei der das Schwert bereit zu einem diagonalen Oberhau an der. Der Ort zeigt dabei diagonal 45 Grad nach hinten oben. Die wenigen Stücke, in denen es explizit verwendet wird, scheinen oft exotisch und wird bei Liechtenauer namentlich nicht erwähnt.

Die Zornhut ist also genannt, da solch Leger zornig Gebärde zeigt. Sie wird als gemacht: Steh mit Deinem linken Fuß vor Halte Dein Schwert auf der rechten Achsel Also das die Klinge hinter Dir herab zum gefassten Streich hängt. Hier sollst Du Dir merken, dass alle Stücke, die aus der Hut des Ochsen gebracht, auch aus dem Zornlager gefochten werden können. Allein, dass ungleiche Gebärde zur Verführung des Mannes in diesem Quartier sich erzeigen, und jetzt dies (und) bald die anderen gebraucht werden können. Besieh hierfür die Figur so mit dem Buchstaben E verzeichnet.

Drey Wunder Infos
Der Zornhut kann als eine Variante des Ochsen angesehen werden. Aus dieser Position können die kraftvollsten Hiebe geführt werden. Laut Anweisungen aus MS 3227a ist diese Hut  nutzlos, weil der Gegenfechter nicht bedroht ist.
http://www.wiktenauer.com/images/2/28/Meyer_1570_Longsword_E.jpg